Mit dem Schuljahr 2019/2020 wurde an der Dr.-Jaufmann-Mittelschule die Praxisklasse eingeführt. Sie ist eine von der EU geförderte Maßnahme

Schülerinnen und Schüler der Mittelschule mit großen Lern- und Leistungsrückständen sollen durch eine passgenaue Förderung in Praxisklassen die Voraussetzungen für den Erwerb eines Schulabschlusses erlangen und einen schulischen oder beruflichen Anschluss erreichen.

Teilnehmer:

Zwischen 14 und 16 SchülerInnen,

*die das 8. Schulbesuchsjahr vollendet haben bzw. im letzten Schulbesuchsjahr sind

*die in der Regelklasse keine Chance auf einen erfolgreichen Abschluss an der Mittelschule haben

*die Freude an praktischer Arbeit haben.

Grundvoraussetzung ist ein deutlicher Wille und Interesse des Schülers und des Elternhauses die schulischen Leistungen zu verbessern.

Ziele:

*erfolgreicher Abschluss der Mittelschule

*Einstieg ins Berufsleben

*eine passende (berufsvorbereitende) Maßnahme

Allgemein:

Ein Kernstück dieser Klasse ist die Praxis. Gleich im Oktober beginnen wir mit den Praktikumsstellen. Vor Beginn des wöchentlichen Praxistages findet eine Praktikumswoche statt, in der die SchülerInnen den Betrieb kennenlernen können und umgekehrt. Sie sind ihre eigene Visitenkarte. Während des Schuljahres finden mindestens 4 Wochenpraktika statt.

Team:

Die Klasse wird besonders intensiv von der Klassenlehrerin und der Sozialpädagogin betreut.

Klassenleitung Frau Catharina Mayr

Sprechstunde Donnerstags 9:45 – 10:30

Sozialpädagogin Frau Diane Tuttas

Montag bis Donnerstag 8:00 – 13:00

Telefon: 08234/ 965527

Sekretariat: 08234/ 96550

Fax: 08234/ 965522

E-Mail: Tuttas.dianne@st-gregor.de

Anmeldung für die Praxisklasse: hier herunterladen