Das Küchenteam der Dr.-Jaufmann-Mittelschule in Bobingen verpflegt ca. 135 Schüler von der 1. bis zur 9. Jahrgangsstufe.  Im Hinblick auf große Veränderungen in den letzten Jahren möchte die Schule folgende Fragen angehen: Wie kann man der Internationalität/kulturellen Vielfalt der Schülerschaft in der Verpflegung gerecht werden? Wie kann die Verpflegung der steigenden Schülerzahl bei gleichbleibender Ausstattung gewährleistet werden?

Herausforderungen:
SchülerInnen sollen genussvoller und besser essen können.
Dazu gilt es die Essenszeiten zu optimieren (Grundschule und Mittelschule).
Die Kapazität der Küchenausstattung ist für die Zubereitung der Speisenmengen bereits ausgeschöpft und verlangt für das Küchenpersonal einen großen organisatorischen Aufwand.
Lösungswege:
Schülerinnen und Schüler diskutieren mit!
Welche Gemüsesorten sind beliebt?
Was wird gekocht, was lieber roh gegessen?
Regeln werden neu gefasst, Dekoration, Wandgestaltung.
Wunschbox – Lieblingsgerichte.

Teilnahme am Mensa-Coaching der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.